Bezirksdelegiertenversammlung in Oberlahnstein

Bei der diesjährigen Delegiertenversammlung im Bezirk 11 Koblenz e.V. standen Wahlen im Vorstand und diverse Ehrungen an.

Der Bezirksvorsitzende Wolfgang Hartwig eröffnete die Versammlung und begrüßte die Anwesenden, den Sportkreisvorsitzenden des Sportkreises Koblenz Manfred Diehl, sowie den Vorsitzenden vom Fachverband Rheinland Bernd Fronnert.

Nach Genehmigung der Tagesordnung und des Protokolls von 2018 berichteten der Vorsitzende und die Vorstandsmitglieder bzw. Fachreferenten über die Ereignisse im Sportjahr. Der Bezirk 11 war unter anderem sportlich sehr erfolgreich bei den Deutschen Meisterschaften und bei den Frauenvergleichskämpfen. Auch im Gewehrbereich ist der  Jugendkader im Bezirk gut aufgestellt.

Auf der Tagesordnung standen auch Ehrungen, hier wurden verdiente Mitglieder für ihre Leistungen und  ihren Einsatz im Bezirk ausgezeichnet; es erhielten Heribert Becker und Hermann-Josef Gräff die Bezirksmedaille in Silber;  Herbert Dreydoppel als Kreisvorsitzender erhielt die Bezirksmedaille in Gold.

Sportkreisvorsitzender Manfred Diehl verlieh im Namen des Sportbundes Rheinland die bronzene Ehrennadel an Markus Platz. Die Ehrung für Thomas Berres wurde durch den Sportkreisvorsitzenden nur mündlich ausgesprochen. Die Aushändigung der  silbernen Ehrennadel des Sportbundes Rheinland wird beim Bezirkskönigsschießen nachgeholt.

Den Erstplatzierten der Deutschen Meisterschaft 2018 überreichte der Bezirkssportleiter jeweils eine Urkunde und ein Präsent.

Klaus Ries vom Schützenverein Eppenrod wurde als neuer Bogenreferent; Heiko Schmidt als neuer Ligaleiter Gewehr vom Vorstand bestellt und von der Versammlung bestätigt. Bezirkssportleiter Manfred Hanke stellte sich nach über 20 Jahren nicht mehr zur Wahl.  Die Versammlung wählte Manfred Auer  einstimmig als neuen Bezirkssportleiter;  Bezirksdamenleiterin Brigitte Arenz wurde ebenfalls einstimmig für zwei Jahre gewählt. Markus Platz wurde als stellvertr. Bezirksvorsitzender gewählt. Für den  Schatzmeister Josef Hoermann wurde leider niemand zur Wahl aufgestellt. Josef Hoermann übernimmt nun kommissarisch das Amt des Schatzmeisters bis sich eine Person in naher Zukunft gefunden hat.

Bezirksvorsitzender Wolfgang Hartwig überreichte Manfred Hanke und Josef Hoermann  jeweils einen Präsentkorb als Abschiedsgeschenk. Anschließend gab es von Seiten der Versammlung für Manfred Hanke einen anhaltenden Applaus.


Kreisschützenkönige kommen aus Ergeshausen und Freiendiez

Josh Motschke und Ivo Ivanov schossen die beste „10“

In Hahnstätten wurden beim 28. Kreisschützenfest des Kreises 115 Unterlahn die neuen Kreismajestäten ermittelt. Der SV Hahnstätten richtete das Fest im Dorfgemeinschaftshaus aus. Zudem wurden wieder viele Urkunden, Nadeln und Ehrungen verdienter Mitglieder ausgehändigt. Der Nachmittag begann traditionell mit dem Kreiskönigsschießen auf der Schießsportanlage des SV Hahnstätten auf dem Heideberg unter Leitung von Kreissportleiter Thorsten Weris.

Um 18.30 Uhr eröffneten die Böllerschützen „Nassauer Land“ das Kreisfest auf dem Dorfplatz vor dem Dorfgemeinschaftshaus mit ordentlichen Böllerschüssen.

Kreisvorsitzender Ulrich Hennemann begrüßte zusammen mit dem 1. Vorsitzenden des SV Hahnstätten Stephan Bolderheij  die anwesenden Gäste in der festlich dekorierten Halle. Besonders begrüßte er die Ehrengäste, darunter die Landtagsabgeordneten Matthias Lammert von der CDU und Jörg Denninghoff (SPD), die Bürgermeister der VG Hahnstätten Volker Satony und Joachim Egert, Ortsbürgermeister. Außerdem waren anwesend Marcel Willig (CDU) und Evelin Stotz (SPD) beides Bürgermeisterkandidaten für die neue VG Aar-Einrich und Werner Hölzer, Vorsitzender vom Sportkreis Rhein-Lahn. Nach den Grußworten ging es mit den amtierenden Deutschen Meister, der Gardetanzgruppe des TV Hahnstätten, los.

Das Comedy Duo „Die doppelte Dosis“ sorgte bei zwei ihrer Auftritte für reichlich Applaus.

Den Teilnehmern der Deutschen Meisterschaften wurde ein Präsent vom Schützenkreis überreicht, als kleine Anerkennung der vorgelesenen schießsportlichen Leistungen. Für besondere Verdienste wurden dieses Jahr geehrt: Alexander Rink aus Holzappel mit der Bronzenen Verdienstnadel des Rheinischen Schützenbundes, Frank Lotz (Eppenrod) und Stephan Bolderheij (Hahnstätten) mit der Silbernen Verdienstnadel sowie Werner Hölzer mit der Goldenen Verdienstspange des Rheinischen Schützenbundes. Christof Ernst vom SSV Netzbach und Günter Kurschat vom SV Langenscheid waren nicht anwesend. Sie erhalten aber noch nachträglich die Silberne Verdienstnadel.

Zwischendurch sorgte die Tanzgruppe des TuS Hahnstätten mit ihrem Auftritt für Unterhaltung im Publikum.

Bevor es mit der Proklamation der neuen Kreismajestäten losging, erläuterte Kreisvorsitzender Ulrich Hennemann die tolle Laufbahn der noch amtierenden Kreiskönigin Silvia Herold vom SV Rettert. Angefangen mit dem Erhalt der Kreiskönigskette im letzten Jahr, triumphierte sie ebenfalls beim Bezirkskönigsschießen in Oberlahnstein im Oktober 2018. Bei der Teilnahme am 43. Landeskönigsschießen in Gymnich im März dieses Jahres siegte Silvia mit einem unglaublichen Teiler von 1,0 und konnte damit die Landeskönigskette des Rheinischen Schützenbundes mit nach Hause nehmen. Vor zwei Wochen durfte sie dann schlussendlich beim 61. Deutschen Schützentag in Wernigerode im Harz in Sachsen-Anhalt beim Bundeskönigsschießen ebenfalls an den Start gehen. Dort belegte sie Platz 19. Ulrich Hennemann dankte Silvia Herold für ein ausgefülltes Königinnenjahr und überreichte ihr einen Blumenstrauß.

Zum Abschluss begann Kreissportleiter Thorsten Weris mit der Bekanntgabe der neuen Kreismajestäten. Bei den Jugendlichen belegte den dritten Platz Lea Czarnetzky vom Schützenverein Eppenrod mit einem Teiler von 85,1. Tamino Wolf vom KKSV Singhofen belegte mit einem Teiler von 46,4 den 2. Platz. Neuer Kreisjugendkönig ist Josh Motschke vom KKSV Ergeshausen mit einem Spitzenteiler von 11,1. Bei den Schützen belegte Natalie Rock vom KKSV Singhofen mit einem Teiler von 75,9 den 3. Platz und Christian Güll vom SV Langenscheid mit einem Teiler von 46,0 den 2. Platz. Ivo Ivanov vom SV Diez-Freiendiez schoss sich mit einem Teiler von 37,8 an die Spitze.